senior woman with her home caregiver

 

Unser Konzept …

Mit unse­ren Dienst- und Service­leis­tun­gen rund um das „Betreu­te Wohnen“   möch­ten wir Sie bei Ihrer selb­stän­di­gen Lebens­füh­rung unter­stüt­zen. Hier­zu bieten wir Senio­rin­nen und Senio­ren sowie Menschen mit Behin­de­rung ein Netz von Dienst­leis­tun­gen an, das für die jewei­li­ge Lebens­si­tua­ti­on ange­passt werden kann.

Betreu­tes Wohnen für Senio­ren nach dem Grund­satz:

  •  Soviel Selb­stän­dig­keit wie möglich,
  • Betreu­ung und Hilfe soviel wie nötig,
  • denn schließ­lich kommt es nicht nur darauf an wie alt man wird, sondern wie man alt wird.

 Hier­bei steht Ihr Wunsch nach Selbst­be­stim­mung = Selbst zu entschei­den, welche Ange­bo­te und Leis­tun­gen in Anspruch genom­men werden sollen und Sicher­heit = das Gefühl, einen kompe­ten­ten und verläss­li­chen Part­ner an der Seite zu haben, im Vorder­grund. Durch unser Fach­wis­sen, unse­re Kompe­tenz und Erfah­rung in diesem Aufga­ben­be­reich schaf­fen wir die notwen­di­ge Sicher­heit, damit Sie selb­stän­dig blei­ben können.

Träger der Betreu­ungs­leis­tun­gen…

Der Pfle­ge­dienst Ones­ta Dieb­lich enga­giert sich mit seinen Mitar­bei­tern in der ambu­lan­ten Betreu­ung, Versor­gung und Pfle­ge von Menschen.

Der Pfle­ge­dienst betreut und versorgt Pati­en­ten und hat sich auch auf unter­schied­li­che Pfle­ge­schwer­punk­te (z.B. Wund­ma­nage­ment, ente­ra­le und paen­te­ra­le Ernäh­rung, Pallia­tiv­ca­re) spezia­li­siert. Ergänzt werden die klas­si­schen Ange­bo­te des Pfle­ge­diens­tes durch Betreu­ungs­an­ge­bo­te im Rahmen des Betreu­ten Wohnens. Der Pfle­ge­dienst arbei­tet seit Jahren mit bewähr­ten Koope­ra­ti­ons­part­nern und Insti­tu­tio­nen in Netz­werk­struk­tu­ren zusam­men.

 Unse­re Mitar­bei­ter…

Die Mitar­bei­ter im Ambu­lan­ten Pfle­ge­dienst Ones­ta Dieb­lich sind ausge­bil­de­te Pfle­ge­fach­kräf­te und verfü­gen über lang­jäh­ri­ge Berufs­er­fah­rung in der Alten- und Kran­ken­pfle­ge. Eini­ge der Pfle­ge­fach­kräf­te sind zudem durch geziel­te Fach­wei­ter­bil­dun­gen zu Pfle­ge­ex­per­ten (z.B. Wund­ma­nage­ment) weiter­qua­li­fi­ziert worden. Unter­stützt werden die Pfle­ge­fach­kräf­te im Pfle­ge­dienst durch Pfle­ge­hilfs­kräf­te.

Die Betreu­ungs­kräf­te im ambu­lan­ten Pfle­ge­dienst werden ausschließ­lich für die Betreu­ung der Kunden im Betreu­ten Wohnen einge­setzt. Die Betreu­ungs­kräf­te verfü­gen über Erfah­run­gen in der Arbeit mit alten und kran­ken Menschen und sind teil­wei­se spezia­li­siert auf die Betreu­ung von Menschen mit einer erheb­li­chen Einschrän­kung ihrer Alltags­kom­pe­tenz. Zudem besit­zen Sie Kennt­nis­se in der Hilfe­be­darfs­er­mitt­lung und Hilfe­be­darfs­pla­nung.

Alle Mitar­bei­ten­den nehmen regel­mä­ßig an Fort- und Weiter­bil­dungs­maß­nah­men teil.

Unse­re Leis­tun­gen …

Die Verpflich­tung zur Quali­tät ist eine wesent­li­che Anfor­de­rung des Pfle­ge­diens­tes. Daher orien­tie­ren sich unse­re Betreu­ungs­leis­tun­gen an den Empfeh­lun­gen des Kura­to­ri­um der Deut­schen Alters­hil­fe und des Deut­schen Mieter­bun­des, sowie der DIN EN 77800 „Quali­täts­an­for­de­run­gen an Anbie­ter der Wohn­form „Betreu­tes Wohnen für älte­re Menschen“.

Das Betreu­ungs­kon­zept wird jähr­lich über­prüft und nach Bedarf aktua­li­siert. Die Bewohner/ Eigen­tü­mer werden in die Aktua­li­sie­rung einge­bun­den. Einmal jähr­lich findet zudem eine Kunden­be­fra­gung zur Messung der Kunden­zu­frie­den­heit statt.

Basis­pa­ket…

Im Rahmen unse­res Betreu­ungs­pak­tes stel­len wir Ihnen folgen­de Basis­be­treu­ungs­leis­tun­gen zur Verfü­gung:

  • 24h – Notruf
  • Concier­ge-Service
  • Indi­vi­du­el­le Bera­tung
  • Vermitt­lung von Dienst­leis­tungs­an­ge­bo­ten
  • Infor­ma­ti­on der Bewoh­ne
  • Orga­ni­sa­ti­on von Frei­zeit und Gesel­lig­keit
  • Weite­re Vortei­le für die Bewoh­ner des Betreu­ten Wohnens

 

Diese Basis­be­treu­ungs­leis­tun­gen beinhal­ten im Einzel­nen:

24h – Notruf

  • 24h – Notruf­ge­rät mit Funk­fin­ger mit Aufschal­tung an eine Notruf­zen­tra­le (Hinweis: hier­zu ist ein Tele­fon­an­schluss notwen­dig, der nicht in der Pauscha­le enthal­ten ist)
  • Notruf­nach­gang durch das Perso­nal des Pfle­ge­diens­tes Ones­ta
  • Aufnah­me und Aktua­li­sie­rung von Erkran­kun­gen, Aller­gi­en und Medi­ka­men­ten­ge­brauch
  • Verrech­nung mit den Kassen bei Vorlie­gen einer Pfle­ge­stu­fe

Concier­ge – Service

  • Ansprech­per­son für die Belang des Alltags über die Rezep­ti­on im „Haus der Pfle­ge“
  • Aufsichts­funk­ti­on in der Wohn­an­la­ge während den Präsenz­zei­ten
  • entge­gen­neh­men von Post­sen­dun­gen bei Abwe­sen­heit im Haus der Pfle­ge

Indi­vi­du­el­le Bera­tungs­leis­tun­gen

  • Quali­fi­zier­te Erst­be­ra­tung vor Vertrags­ab­schluss
  • Regel­mä­ßi­ge Bera­tung nach Bedarf vor Ort im Rahmen der Präsenz­zei­ten
  • Bera­tung in pfle­ge­ri­schen Fragen
  • Bera­tung zu Fragen der alltäg­li­chen Lebens­füh­rung
  • Bera­tung zur Antrag­stel­lung für Leis­tun­gen der Pfle­ge­ver­si­che­rung
  • Bera­tung bei allge­mei­nen Behör­den­an­ge­le­gen­hei­ten
  • Pfle­ge­hilfs­mit­tel­be­ra­tung
  • Vorbe­rei­tung für die Pfle­ge­ein­stu­fung (Begut­ach­tung)
  • Bera­tung zu den Themen Pati­en­ten­ver­fü­gung, Pati­en­ten­tes­ta­ment und Vorsor­ge­voll­macht
  • Bera­tung zum Thema Wund­ver­sor­gung
  • Bera­tung zu den Themen ente­ra­le und paren­te­ra­le Ernäh­rung
  • Bera­tung und Einwei­sung in das Haus­not­ruf­sys­tem

Vermitt­lung von Dienst­leis­tungs­an­ge­bo­ten

  • Vermitt­lung von Hilfs­diens­ten zur Erleich­te­rung der Alltags­be­wäl­ti­gung
  • Vermitt­lung von Hilfen im Not- und Krank­heits­fall
  • Vermitt­lung von sozia­len Kontak­ten bei Bedarf
  • Vermit­teln von Cate­ring­ser­vice
  • Vermit­teln und orga­ni­sie­ren von Wäsche­r­ei­ni­gungs­ser­vice­leis­tun­gen
  • Vermit­teln und orga­ni­sie­ren von Wohnungs­rei­ni­gungs­leis­tun­gen
  • Vermit­teln und orga­ni­sie­ren eines Einkaufs­ser­vice / Geträn­ke­ser­vice
  • Vermit­teln und orga­ni­sie­ren von Fahr­dienst­leis­tun­gen
  • Vermit­teln und orga­ni­sie­ren von sons­ti­gen Leis­tun­gen (Essens­ver­sor­gung, Friseur, Fußpfle­ge, etc.)
  • Bera­tung und Unter­stüt­zung beim Umzug in das angren­zen­de „Haus der Pfle­ge“

Infor­ma­ti­on der Bewoh­ner

  • Regel­mä­ßi­ge Erstel­lung von aktu­el­len Über­sich­ten in Frage kommen­der Dienst­leis­tungs- und Frei­zeit­an­ge­bo­te
  • Zugang zu diesen Infor­ma­tio­nen für die Bewoh­ner durch regel­mä­ßi­ge Aushän­ge
  • Infor­ma­ti­on über Notruf­si­che­rung und even­tu­ell regel­mä­ßi­ge Infor­ma­ti­on über die Hand­ha­bung der Notruf­ge­rä­te
  • Infor­ma­ti­on über staat­li­che Sozi­al- und Leis­tungs­ge­set­ze

Orga­ni­sa­ti­on von Frei­zeit und Gesel­lig­keit

  • Orga­ni­sa­ti­on und Durch­füh­rung von regel­mä­ßig statt­fin­den­den Nach­mit­tags- und Abend­ver­an­stal­tun­gen (Spie­le, Dämmer­schop­pen, etc.)
  • Orga­ni­sa­ti­on und Durch­füh­rung von Bewe­gungs­an­ge­bo­ten (Gymnas­tik­grup­pe)
  • Orga­ni­sa­ti­on von Ausflü­gen der Haus­ge­mein­schaft
  • Orga­ni­sa­ti­on der Teil­nah­me an exter­nen kultu­rel­len Veran­stal­tun­gen (Thea­ter, Kino, Oper, etc.)
  • Orga­ni­sa­ti­on und Durch­füh­rung von thera­peu­ti­schen Ange­bo­ten (z.B. Gedächt­nis­trai­ning)

Weite­re Vortei­le für die Bewoh­ner des Betreu­ten Wohnens

  • Erst­be­le­gungs­recht im „Haus der Pfle­ge“
  • Teil­nah­me an Kursen und Ange­bo­ten im „Haus der Pfle­ge“ zu vergüns­tig­ten Kondi­tio­nen

Zur Sicher­stel­lung der Basis­be­treu­ungs­leis­tun­gen im Rahmen des Basis­pa­ke­tes werden Präsenz­zei­ten in der Wohn­an­la­ge sicher­ge­stellt. Die Präsenz­zei­ten werden in Abspra­che mit  der Haus­ge­mein­schaft verein­bart.

 Wahl­leis­tun­gen / Weiter­ge­hen­de Betreu­ungs­leis­tun­gen …

Neben dem Basis­pa­ket kann der Kunde im Betreu­ten Wohnen weiter­ge­hen­de Betreu­ungs­leis­tun­gen und Wahl­leis­tun­gen in Anspruch nehmen. Hier gilt der Grund­satz der Wahl­frei­heit. Der Pfle­ge­dienst Ones­ta bietet selbst solche Wahl­leis­tun­gen an; ist aber auch gerne bei der Vermitt­lung von gewünsch­ten Dienst­leis­tun­gen behilf­lich.

Unse­re Wahl­leis­tun­gen sind unter ande­rem:

  • Menü – Service: 
    Mit unse­rem Menü-Service brin­gen wir Ihnen das Essen nach Hause; Sie können Selbst ihr Menü – Wünsche aus einer Menü­kar­te zusam­men­stel­len.
  • Wohnungs­rei­ni­gung:
    Durch unse­ren Reini­gungs­dienst wollen wir Ihnen helfen, dass Ihre Wohnung nach Ihren Wünschen gerei­nigt wird.
  • Haus­meis­ter­diens­te:
    Mit unse­rem Haus­meis­ter­dienst bieten wir Ihnen Unter­stüt­zung bei klei­nen und sogar großen Repa­ra­tu­ren an.
  • Einkaufs-Service:
    Wir unter­stüt­zen Sie mit unse­rem Einkaufs-Service bei Ihrer Haus­halts­füh­rung, indem wir die Arti­kel des tägli­chen Bedarfs für Sie einkau­fen.
  • Friseur und Fußpfle­ge:
    Mit unse­rem Friseur-Service zu Hause müssen Sie nicht auf Ihre Wunsch­fri­sur verzich­ten; eben­so bieten wir auf Wunsch Fußpfle­ge an.
  • Haus­tier­ver­sor­gung:
    Unser Haus­tier­ser­vice stellt die Versor­gung Ihres Haus­tie­res sicher.
  • Begleit-Service:
    Unser Begleit-Service steht Ihnen für Besu­che bei Ärzten, Behör­den, kultu­rel­len Veran­stal­tun­gen und sons­ti­gen Termi­nen zur Verfü­gung.

und vieles mehr:::

 

Wir sind fair, denn Sie bezah­len nur das, was Sie auch tatsäch­lich in Anspruch genom­men haben!

Wir sind gerne bereit für Sie ein indi­vi­du­el­les Ange­bot zu erstel­len.

 

Infor­ma­ti­on:

Das Haus­not­ruf­sys­tem ist von Seiten der Pfle­ge­kas­sen als Pfle­ge­hilfs­mit­tel  aner­kannt. Für diese Leis­tung kann bei vorlie­gen einer Pfle­ge­ein­stu­fung eine Kosten­er­stat­tung bei der zustän­di­gen Pfle­ge­kas­se bean­tragt werden.